Wer sind wir?

Rinzai Zen Gesellschaft Zürich

Im Jahr 1975 wurde die Rinzai Zen Gesellschaft gegründet von Schülern des Zen Meisters Dr. Henry Platov, Chikuen Kugai Dai Ôsho, um seine Lehrtätikeit zu unterstützen. 1980 wurde durch diese Gesellschaft das Shôgen-Dôjo als Zweig des Myôshin-ji (Rinzai Zen Hauptquartier in Japan) eröffnet. Nach dem Tod von Dr. Henry Platov im Jahr 1990 wurde das Shôgen-Dôjo von den Zen Meistern Tani Kogetsu Roshi und Eido Shimano Roshi betreut. Heute ist das Shôgen-Dôjo unabhängig.

Das Shôgen-Dôjo befindet sich an der Aegertenstrasse 6 und steht allen Interessierten zum Üben von Zazen (Meditation im Sitzen), Kinhin und Samu (Gehen und Arbeiten mit Achtsamkeit und Hingabe), offen. Neben den zahlreichen Tages-Sesshins und dem Feiern des Mandala-Tages (jeweils am 21. jeden Monats), bietet das fünf Tage dauernde Sesshin im Felsentor, Gelegenheit zu intensiver Vertiefung.

Unser Zendô wird geleitet vom Rinzai Zen Mönch Shôkan Oshô Marcel Urech. Er ist seit 1991 Schüler von Eido Shimano Roshi, dem damaligen Abt des Dai Bosatsu Zendo Kongo-ji im Staat New York. Nach sechs Jahren Aufenthalt in diesem Kloster kehrte Shôkan Oshô Marcel Urech im Jahr 2000 in die Schweiz zurück und leitet seit einigen Jahren das Shôgen-Dôjo.

Im Sommer-Sesshin 2008 ist er durch Eido Roshi zum Oshô (Zenlehrer) ernannt worden. Dadurch eröffnet sich der Sangha die Möglichkeit des Kôan-Studiums mit Shôkan Oshô Marcel Urech.